Kommt mit ... und ruht ein wenig aus.

Kommt mit ... und ruht ein wenig aus.

Mit diesen Worten Jesu an seine Jünger, die wir am letzten Sonntag vor den Sommerferien im Evangelium gehört haben, wünschen wir allen eine gute und segensreiche Sommer-und Ferienzeit!

Auch in unserem Online-gottesdienst haben wir dieses Evangelium gehört - und die Einladung Jesu an seine Jünger, einen einsamen Ort aufzusuchen, um Ruhe zu finden und neue Kraft zu schöpfen. Alle Teilnehmer*innen hatten Fotos mitgebracht von Orten, die ihnen Ruhe und Kraft schenken. Diese können in der Ferne liegen, aber auch auch vor der Haustür.

Einige dieser Orte seien hier gezeigt - verbunden mit dem Wunsch, dass auch Sie in der Sommerzeit Kraft schöpfen und Erholung finden mögen.

Als Reisesegen gab es im Onlinegottesdienst den Psalm 121:

Ein Lied für die Wallfahrt.
Ich erhebe meine Augen zu den Bergen: Woher kommt mir Hilfe?
Meine Hilfe kommt vom HERRN, der Himmel und Erde erschaffen hat.
Er lässt deinen Fuß nicht wanken; dein Hüter schlummert nicht ein.
Siehe, er schlummert nicht ein und schläft nicht, der Hüter Israels.
Der HERR ist dein Hüter, der HERR gibt dir Schatten zu deiner Rechten.
Bei Tag wird dir die Sonne nicht schaden noch der Mond in der Nacht.
Der HERR behütet dich vor allem Bösen, er behütet dein Leben.
Der HERR behütet dein Gehen und dein Kommen von nun an bis in Ewigkeit.

 

Wer diesen Psalm vertont hören möchte sein auf diese beiden YoutubeVideos verwiesen:

https://www.youtube.com/watch?v=jRSOhT45C5M (auf hebräisch)
https://www.youtube.com/watch?v=2aF_upAN1ss (auch mit englischen Untertiteln)