Anpassungen der Corona-Regelungen für die Gottesdienste

Anpassungen der Corona-Regelungen für die Gottesdienste

Ab sofort gelten folgende Regelungen:

  • Die maximale Personenzahl für die Gottesdienste bleibt grundsätzlich bei 
    • St. Marien: 60 Personen
    • St. Martin: 35 Personen
  • Für die Ostergottesdienste werden wieder dezidierte Sitzpläne erstellt, sodass deutlich mehr Personen mit Abstand Platz finden können.
  • Anmeldungen sind nur noch für die Gottesdienste an den Wochenenden notwendig - wochentags nicht mehr..
  • Trotz der Lockerungen der Maskenpflicht im Alltag, soll es aufgrund der aktuell immer noch sehr hohen Ansteckungszahlen im Gottesdienst zunächst noch bei den FFP2 Masken bleiben.
  • Die Kontrolle des Impfstatus entfällt! Die Erfahrung der letzten Wochen hat gezeigt, dass nur sehr, sehr wenige ungeimpfte Personen die Gottesdienste besuchen, sodass eine Kontrolle kaum Mehrgewinn, aber deutlich mehr Aufwand bedeutet.

Trotz der weiterhin notwendigen Beschränkungen laden wir ganz herzlich zu unseren Gottesdiensten ein!