Gruppenstunden unsrer Ministranten

Gruppenstunden unsrer Ministranten

Was bedeutet Ministrant?

Das Wort „Ministrant“ kommt ursprünglich von dem lateinischen Begriff „ministrare“ und heißt übersetzt: „dienen“. Somit heißt Ministrant übersetzt „Diener“, was auch seiner Funktion entspricht, nämlich den Pfarrer im Gottesdienst, besonders in der Heiligen Messe als Altardiener zu unterstützen bzw. zu assistieren.
Ministranten sind somit „Diener an einem höheren Gut, Jesu Christi selbst, der in der Eucharistie mit seinem Leib und Blut in Erscheinung tritt“. Häufig werden Ministranten auch als „Minis“ bezeichnet.

Übrigens waren auch viele Prominente aus Fernsehen und Politik in Ihrer Kindheit und Jugend Messdiener wie z. B. Stefan Raab, Harald Schmidt, Thomas Gottschalk, Horst Seehofer und viele andere.

Wie sind Ministranten organisiert?

Auch in unserer Gemeinde bilden die Messdiener eine feste Gemeinschaft. Sie treffen sich zu den Gruppenstunden, unternehmen gemeinsame Ausflüge und helfen beim Organisieren von Kirchen- und gemeinnützigen Festen.
Unter dem Menüpunkt Ministrantenarbeit/Gruppenstunden werden einige Gruppenstunden dokumentiert.