Die Orgel

Die Orgel

 

Das Lob Gottes einer Gemeinde wird von der Orgel begleitet. Unsere Orgel erklang zum ersten Mal in einem Weihnachtsgottesdienst (1968). Am 14. Januar 1969 nahm Propst Frese die Orgelweihe vor.
Die Orgel hat ein Hauptwerk und ein Oberwerk, jeweils mit 8 Registern. Mit den Pedalregistern sind es insgesamt 24.
Das Instrument wurde von Orgelbaumeister Hillebrand aus Altwarmbüchen erbaut. Die Spieltraktur ist mechanisch, die Registertraktur elektrisch. 2002 wurde ein Setzer mit 4000 Kombinationen nachgerüstet. Insgesamt hat die Orgel 2320 Pfeifen, die größte ist 5,83 m lang, die kleinste hat in etwa die Größe eines Bleistifts. Die Orgel ist 9,90 m hoch, 5,40 m breit und 3,50 m tief.